HuJu Blogs

Home-Verbesserung Bewertungen und beste Auswahl

Ich habe mir die akku-box kommen lassen, weil das system sehr flexibel ist. Insbesondere, weil die box mit akku, wlan und bluetooth ausgestattet ist. Dafür allein hätte ich volle fünf sterne vergeben. Der sound der box hat mich aber nicht überzeugt. Es hört sich an, als wenn man musik aus einer dose hört. Dafür gebe ich zwei sterne. Da der sound aber mehr gewichtet werden muss, gebe ich insgesamt nur 3 sterne.

Ich habe mir die lenco playlink unter anderem wegen der akkufunktion gekauft. Bei den wenigen alternativen (z. Bose) soll der akku weniger leistung haben. Bisher bin ich nicht enttäuscht worden, 4 stunden hält der akku bestimmt durch. Der preis ist eben relativ hoch ,-).

Richtig guter sound, aber das einrichten ist nicht kinderleicht (allerdings auch nicht extrem kompliziert, mit ein bisschen erfahrung mit dem pc bekommt man das hin). Dazu kommt, dass der bass sehr ausgeprägt ist und man ihn auch leider nicht leiser machen kann. Man muss mit dem vielen bass leben.

Veel aansluitmogelijkheden (bluetooth, kabel, wifi direct, wifi via je router, box zelf direct aan spotify, via nas, etc). Als je de mogelijkheden snapt is de bediening erg eenvoudig. Opletten: alleen bij bluetooth en kabel krijg je het geluid direct, dus zoals uit je telefoon/laptop/pc-speakers. Bijvoorbeeld voor gaming, afspelen youtube, etc. In alle andere gevallen moet je een playlist-app gebruiken. Raar (en best wel idioot) minpunt: er is geen app voor w10 of apple. Dus alleen afspelen via telefoon of tablet. (en natuurlijk via bluetooth)heel licht ruisen bij stilte (afhankelijk van volume instellingen en storing in de omgeving)de stereo uit één speaker (deze playlink 6) is behoorlijk goed. Niet getest bij meer speakers (bijv apart voor links en rechts).

Ich habe mich lange mit dem thema “multiroom-boxen” beschäftigt und schreibe diese rezension nach 3 monaten testphase der plan :4x lautsprecher in verschiedenen räumen + anbindung an meine bestehende sourround-anlage im wohnzimmer am ende habe ich mich für “lenco” entschieden. Im vergleich zu der kleinen box von ” sonos” ist die klangqualität auf gleicher augenhöhe , nur der bass ist bei der sonos ca. 15% stärker, wobei der bass der lenco auch sehr gut ist. ( wichtig: hatte beide nebeneinander stehen ). Was aber für mich entscheidend war :die anbindung an meine sourround-anlage “sonos” möchte für dieses kleine empfänger-kästchen unglaubliche 400,-eur. Hallo gehts noch ?das gleiche teil von “lenco” , das playconnect heißt , kostet nur um die 65,-eur. Vergleich:sonos-box a 200,-euro ->4x + sonos-empfänger a 400,-eur = 1200,-eurdagegenlenco-box a ca. 95,-eur ->4x + lencoconnect a 65,-eur = 445,-eurfür mich war hier die preis-leistung wichtiger , als mich nur mit namen des marktführeres zu schmücken. Folgende fakten sollten noch erwähnt werden :1. Lenco-boxen können mit einem akku nachgerüstet werden, sonos nicht.

Ich habe das gerät für ungefähr 54 € aus den warehouse deals bezogen. Auf werkseinstellungen zurückgesetzt, in das wlan rein und mit dem heimischen wlan gekoppelt, fertig. Danach muss am smartphone noch eine allplay fähige app runtergeladen werden und los geht es. Der player von doubletwist (android) unterstützt außerdem das streamen via allplay – nur für den fall, dass jemand keine extra app nur für allplay möchte. Spotify connect funktioniert leider nur mit einem premiumaccount, wurde daher nicht getestet. Alles in allem gibt das gerät einen guten klang von sich, welchen ich in der relation zum eigentlich preis aber eher als brauchbar betiteln würde – wobei dieses empfinden natürlich extremst subjektiv ist. Alles in allem kann es sich aber trotzdem hören lassen und es ist für ein rundum-sorglos-paket auch nicht zu übel. Eine funktion, die mir bei allplay jedoch wirklich fehlt:es gibt ein sdk für android & ios – für pc jedoch nicht – daher gibt es auch kein einziges programm, welches in der lage ist, die musik vom pc via allplay zu streamen. Schade, das empfinde ich nämlich als großen minuspunkt in der multimedialen erfahrung hier. Und auf das umschalten via dem mode-knopf und 3,5mm kabel kann ich dann auch verzichten.

Wurde auf das system aufmerksam weil ich einiges probe gehört habe und sonos play mir zu teuer war. Lenco playlink 6 ist ein super system mit 80 watt und allen featuren. Leider fehlt eine bessere appmit equalizer und unterstützung für amazon musik. Ansonst ist das teil mega mit wlan anschlussund besonders mit internetradio voll der ersatz einer anlage. Nicht perfekte alternative zu sonos , heos usw.

Ich hab sie alle ausprobiert. Sonos, harmann, fidelio a3, panasonic, usw. Guter klang, besser als sonos. Nur die schicke fidelio war besser bei aber leider bei katastrophaler app und verbindung (schade philpps)app ist ok, leider kein deezer aber starke, sichere wifi-verbindungand last but not least, bluetooth und akkukannste koofen.

Der lautsprecher sollte möglichst wenig raum einnehmen und trotzdem vielseitig sein. Mit internetradio von der fritzbox und streaming-optionen z. Vom smartphone oder rechner bringt er seine leistung. Und das mit einem für das relativ kleine volumen sehr guten klang. Bässe und höhen empfinde ich als ausgewogen. Der wlan-empfang samt koppelung (sehr einfach mit wps) funktioniert hervorragend. Ich kann das gerät (optional mit akku) ohne bedenken empfehlen.

Die lautsprecher kamen gewohnt amazonschnell, waren in 2 minuten im netzwerk eingerichtet sie wirken sehr hochwertig und sind toll verarbeitet, kompakt und elegant. Dannach habe ich mehrere apps von android getestet:lenco playlink, allplay radio und sogar music stream von panasonic laufen nicht nur, sondern können mit spotify oder tunein radio sofort über die apps gekoppelt oder besser weitergeleitet werden. Für diese kleinen lautsprecher klingen sie hervorragend (höhen und bass), für sehr große räume sollte man eine nummer größer (playlink 6) auswählen. Ich habe die akkuvariante gewählt, die ich im freien über bluetooth verbinde. Die akkus hielten im dauerbetrieb über 6 stunden. Auch das streaming der musik von meiner fritz-box (server, externe festplatte) klappte auf anhieb. Weitere vorteile nfc und aux-inanschluss. Ich bin begeistert und werde zukünftig nach weiteren lenco- geräten ausschau halten.

Verbindungsmöglichkeiten sind super bluethooth, nfc,internetradio, musikdienste 1a. Klanglich sind die mitten leicht unterdrückt was ab und zu störend ist. Bedienung mit app ist zu wenig feinfühlig, zuleise ein klick weiter und es ist zu laut. Ansonsten rockt der kleine kasten das ganze haus wenns sein muss. Einfach 220vkabel abstecken und in einem anderen raum wieder anstecken, einschalten,und der musikgenuss geht nach kurzer verzögerung weiter. Hab mehere 220vkabel im haus verteilt so brauch ich nur die box mitnehmen(nur so als tipp). Hier sind die Spezifikationen für die Lenco Playlink-6:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • erweiterbares Wireless-Multiroom Lautsprechersystem, bis zu 10 Nutzer
  • direkte und volle Steuerung über verschiedene Musik-Streaming-Dienste wie Napster, Spotify Premium, Style Jukebox, Qualcomm Allplay Radio, AstroPlayer
  • Wi-Fi: direkt zu Ihrem Router, Wi-Fi: direkte Wi-Fi-Verbindung zu Ihrem Gerät, AUX-Eingang 3,5 mm, Ethernet-Anschluss, Bluetooth, NFC-Funktion
  • Audioformate : MP3, AAC, PCM, FLAC, WAV, ALAC
  • Lieferumfang:Multiroom Wireless HIFI System, deutsche Bedienungsanleitung

Die box tut soweit was sie soll. Bluetooth und streamen aus der eigenen wlan-app im smartphone ist kein problem. Zwei große nachteile:(m)eine windows-netzwerkgruppe sieht das gerät nur direkt nach einem neustart als medien-renderer. Nach einem start aus dem stand-by wird es als netzwerkgerät nicht angezeigt und kann somit auch nicht vom pc oder laptop aus genutzt werden. Obschon netzwerk-ping funktioniert, und der zugriff per eigener app auch. Das problem ist sowohl bei statischer ip als auch bei dhcp aufgetreten. Vielleicht muss man der firewall im heimnetz doch noch bestimmte ports freigeben, aber darüber hab ich nichts finden können. Und die heimnetzrichtlinien sind ja eh am wenigsten streng.

Nachdem ich bereits den ganzen sommer über musik auf der terasse und im garten mit 1 box genießen konnte, habe ich jetzt eine zweite box gekauft. Im arbeitszimmer höre ich hauptsächlich musik über spotify oder tunein. Die möglichkeit mit 2 gleichen lautsprecher stereo zu hören ergibt ein toller hörgenuß. Ich bin richtig überzeugt vom klang.Die lenco app könnte besser sein, aber da gibt es von panasonic eine bessere alternative. Spotify geht direkt über die app via connectim wohnzimmer höre ich musik über meine stereoanlage mittels lenco playconnect. Meine rezension dort)im partykeller habe ich bereits eine fete beschallt über bleutooth. Ich habe beide lautsprecher mittels einen taotronics® bluetooth stereo transmitter (bluetooth v 4. Für den 30 quadratmeter raum hat es dicke gereicht.

Kommentare von Käufern :

  • Rezension nach 3-monatiger Testphase mit Playlink -Boxen und Play-Connect
  • Vielleicht nicht die Offenbarung, aber insgesamt ganz brauchbar
  • Probleme mit DLNA im Windows Heimnetz

Besten Lenco Playlink-6, Multiroom Wireless HiFi System (DLNA kompatibel, Mehrkanal Lautsprecher, bis zu 10 Nutzer, WiFi, Bluetooth, NFC-Funktion, Streamen, Ethernet, Qualcomm AllPlay)

amazondebei
Summary
Review Date
Reviewed Item
Lenco Playlink-6, Multiroom Wireless HiFi System (DLNA kompatibel, Mehrkanal Lautsprecher, bis zu 10 Nutzer, WiFi, Bluetooth, NFC-Funktion, Streamen, Ethernet, Qualcomm AllPlay)
Rating
4,0 of 5 stars, based on 35 reviews