HuJu Blogs

Home-Verbesserung Bewertungen und beste Auswahl

Kommt drauf an was man erwartet ;). Und das ist nicht negativ gemeint. Wer eine absolutes hi-fi highlight erwartet, ist hier verkehrt, bitte weitersuchen und mal bei der ht-st7 vorbei schauen. Wer aus seinen fernseher standardlautsprechern ordentlich was zaubern will, oder mit einem klick musik vom smartphone in spitzen qualität streamen will,der ist hier absolut richtig. Ich hab meine ht-st3 an einem bravia kdl-50w685a über das optische kabel angeschlossen und muss sagen. Zugegeben, nachdem ich mir ca. 30 min zeit genommen habe um die vielfältigen möglichkeiten der einstellung abzustimmen. Was mich sehr überzeugt hat, sind die verschiedenen voice u. Da ist für jeden was dabei. Was mit persönliche besonders viel freude macht, ist der woofer selbst. Egal wie stark ich ihn zünde, egal wie viel doublebase mir bands wie all shall perish oder infant annihilator entgegen dreschen, kein brummen, kein scheppern.Dabei immer ein klarer sound.

Habe die soundbar seit ein paar tagen in betrieb. Die verarbeitung der soundbar ist dank metallgehäuse und metall ls-gitter über jeden zweifel erhaben. Das subwoofergehäuse ist aus kunststoff aber auch ordentlich verarbeitet. Dank zweier lautsprecher in push-push anordnung treten trotz des relativ geringen subwoofergewichtes keine störenden vibrationen auf. Die höhen werden von der soundbar etwas betont, können aber durch vielffältige einstellmöglichkeiten (voice auf “1” gestellt)reduziert werden. Der subwoofer und die bar ergänzen sich bzgl. Der frequenzübergänge erstaunlich gut. Das klangbild ist homogen und wirkt nicht zerrissen. Erstaunlich gut, kommt aber an ein 5. 1 system prinzipbedingt nicht ran. Wer sich unter dieser massgabe die soundbar anschafft, wird nicht enttäuscht sein. Der bass ist sehr kräftig und klingt auch recht präzise. So machen kinofilm-explosionen spass :-)die bluetooth funktionalität ist einfach zu nutzen.

Flache soundbar = flacher ton?. Das segment der soundbars entwickelt sich rasant. Die nachfrage ist offenbar umso größer, je mehr menschen einen neuen flachbildschirm erwerben und damit die ansprüche auch an den klang wieder steigen. Inzwischen ähneln sich viele soundbars und so überzeugt man entweder mit mehr technischer raffinesse oder mit aussehen, zu selten trifft beides aufeinander. Sony versucht mit der ht-st3, der zurzeit schmalsten soundbar der welt, vornehmlich beim design auf sich aufmerksam zu machen und spricht damit zuerst den Ästheten an, der größten wert auf gutes aussehen legt. Dieses gute aussehen beginnt dann bei sony schon im bereich der verpackung. Statt eine schnöde braune pappschachtel zu verwenden, durften sich die designer schon beim kartonlayout mächtig ins zeug legen. Eine l-förmige schwarze kiste unterscheidet sich schon im verkaufsraum auffallend vom rechteck-einerlei der anderen und soll bereits hier entsprechende wertigkeit suggerieren. Damit die teure anlage nicht schon beim transport schaden erleidet, ist zusätzlich eine trageanleitung angebracht, wie der karton denn korrekt anzuheben ist. Dementsprechend beeindruckt werden dann auch die komponenten aus der pappe befreit.

Sony HT-ST3 4.1 Kanal Soundbar (super dünnes Design, S-Force PRO Front-Surround, NFC, Bluetooth und 4 HDMI Anschlüsse) schwarz : Gute ausstattung aber auch einige tiefen. Als ich die maße der soundbar gelesen und dann auch gesehen habe, war für mich die interessanteste frage ob man von so einem dünnen und kleinvolumigen lautsprecher einen wirklich ausgewogenen klang erwarten kann oder ob er sich ähnlich schlecht schlägt wie die meisten, sehr dünnen, integrierten fernsehlautsprecher. Verarbeitung und optikÜber die verarbeitung lässt sich nichts schlechtes sagen, sie entspricht dem was ich von einem gerät in dieser preisklasse erwarte. Die optik ist für mich zweigeteilt, da der stil des subwoofers/verstärkers nicht besonders gut zur eigentlichen soundbar passt. Aber das ist wohl alles geschmackssache. Bedienungdie mitgelieferte fernbedienung ist sehr schmal und mit wenigen tasten ausgestattet. Sie ist ziemlich gewöhnungsbedürftig und ich hätte mir ehrlich gesagt eine normale ausgewachsene fernbedienung gewünscht. Um an gewisse knöpfe zu kommen muss man die fernbedienung aufschieben und diesem mechanismus würde ich keine lange lebensdauer attestieren. Das koppeln via bluetooth funktioniert einwandfrei und zuverlässig. Anschluss:der anschluss und das einrichten des gerätes ist, auch mangels einstellmöglichkeiten, schnell und einfach erledigt.

amazondebei

One thought on “Sony HT-ST3 4 : Schlankes Design, akzeptabler Ton

  1. Ht-st3 im vergleich mit anderen soundbars. Eigentlich bin ich ja eher der freund von ausgewachsenen lautsprechern, aber design- und raumtechnische gründe haben mich zu einer soundbar getrieben. Ich war also bereit kompromisse im gegenzug zu einer platzsparenden lösung einzugehen. Ich konnte die folgenden soundbars miteinander vergleichen und im rahmen dessen wird auch die ht-st3 behandelt:jbl sb 400jbl sb 350sony ht-ct770sony ht-st3denon dht-s514die sony ht-ct770 hatte ich als erstes im wohnzimmer stehen. Und die hat auch zuerst einmal überzeugt. Film- und fernsehen gibt die sony imposant wieder, der subwoofer (16cm downfire) ist der 2. Beste in diesem testfeld, stimmen werden verständlich wieder gegeben. Betrieben hatte ich die sony aber aufrecht stehend im wandmodus. Liegend hatte mir das klangbild nicht so zugesagt. Die sony punktet mit einfachster bedienungs und guter rückmeldung durch das vorhandene display.
    1. Ht-st3 im vergleich mit anderen soundbars. Eigentlich bin ich ja eher der freund von ausgewachsenen lautsprechern, aber design- und raumtechnische gründe haben mich zu einer soundbar getrieben. Ich war also bereit kompromisse im gegenzug zu einer platzsparenden lösung einzugehen. Ich konnte die folgenden soundbars miteinander vergleichen und im rahmen dessen wird auch die ht-st3 behandelt:jbl sb 400jbl sb 350sony ht-ct770sony ht-st3denon dht-s514die sony ht-ct770 hatte ich als erstes im wohnzimmer stehen. Und die hat auch zuerst einmal überzeugt. Film- und fernsehen gibt die sony imposant wieder, der subwoofer (16cm downfire) ist der 2. Beste in diesem testfeld, stimmen werden verständlich wieder gegeben. Betrieben hatte ich die sony aber aufrecht stehend im wandmodus. Liegend hatte mir das klangbild nicht so zugesagt. Die sony punktet mit einfachster bedienungs und guter rückmeldung durch das vorhandene display.
  2. Great soung from a super slim sound bar . Great soung from a super slim sound bar . Many features very versatile. Clear sound ,great for music. I havent test for movies yet but it wont dissapoint me.
  3. Rezension bezieht sich auf : Sony HT-ST3 4.1 Kanal Soundbar (super dünnes Design, S-Force PRO Front-Surround, NFC, Bluetooth und 4 HDMI Anschlüsse) schwarz

    Great soung from a super slim sound bar . Great soung from a super slim sound bar . Many features very versatile. Clear sound ,great for music. I havent test for movies yet but it wont dissapoint me.
  4. Rezension bezieht sich auf : Sony HT-ST3 4.1 Kanal Soundbar (super dünnes Design, S-Force PRO Front-Surround, NFC, Bluetooth und 4 HDMI Anschlüsse) schwarz

    Schlankes design, akzeptabler ton. Vorweg: so eine soundbar ist natürlich immer nur eine notlösung, wenn der platz für ein heimkinosystem zu knapp ist. Wer also die gleichen leistungen wie bei einem system erwartet, dem muss ich raten, sich besser über die unterschiede zu informieren. Und ja, solche verwechslungen mit enttäuschten kunden gibt es. Habe das schon selbst erlebt, daher warne ich lieber. Die sony ht-st3 kann mit folgenden eigenschaften überzeugen:* das design ist nicht nur unauffällig schlank, sondern dazu auch sehr edel. * verarbeitung und materialqualität können ebenfalls überzeugen* dank fest eingebauter kabel gehen aufbau und anschluss der soundbar leicht von der hand. Auch wenig technikaffine nutzer werden die soundbar schnell nutzen können. Bei allem lob muss ich aber auch kritik üben:- die zum design passende, schmale fernbedienung ist zwar nur mit den nötigsten tasten ausgestattet und damit leicht zu bedienen, sie muss für einige tasten aber aufgeschoben werden.
  5. Rezension bezieht sich auf : Sony HT-ST3 4.1 Kanal Soundbar (super dünnes Design, S-Force PRO Front-Surround, NFC, Bluetooth und 4 HDMI Anschlüsse) schwarz

    Schlankes design, akzeptabler ton. Vorweg: so eine soundbar ist natürlich immer nur eine notlösung, wenn der platz für ein heimkinosystem zu knapp ist. Wer also die gleichen leistungen wie bei einem system erwartet, dem muss ich raten, sich besser über die unterschiede zu informieren. Und ja, solche verwechslungen mit enttäuschten kunden gibt es. Habe das schon selbst erlebt, daher warne ich lieber. Die sony ht-st3 kann mit folgenden eigenschaften überzeugen:* das design ist nicht nur unauffällig schlank, sondern dazu auch sehr edel. * verarbeitung und materialqualität können ebenfalls überzeugen* dank fest eingebauter kabel gehen aufbau und anschluss der soundbar leicht von der hand. Auch wenig technikaffine nutzer werden die soundbar schnell nutzen können. Bei allem lob muss ich aber auch kritik üben:- die zum design passende, schmale fernbedienung ist zwar nur mit den nötigsten tasten ausgestattet und damit leicht zu bedienen, sie muss für einige tasten aber aufgeschoben werden.
    1. Die solide verarbeitete soundbar ist gut; kommt aber nicht ganz an die canton 9. Ich erwähne das, weil ich eigentlich keinen externen subwoofer aufstellen wollte, was hier aber der fall ist. Trotzdem habe ich die sony ht-st3 im wohnzimmer aufgestellt und kann bestätigen, dass der klang gut ist. Eine leichte betonung der höhen erhöre ich nicht, aber das mag auch am wohnraum liegen. Der bass ist nicht aufgebläht und präzise, so dass bluerays auch auf einem 47 zoll tv gerät spaß machen. Natürlich ist es von vorteil, dass die soundbar „klein“ ist und sie so optisch gut in einen wohnraum zu intergrieren ist. Wer sich nicht scheut, einige hundert euros zu investieren, liegt hier sicherlich nicht falsch.
      1. Die solide verarbeitete soundbar ist gut; kommt aber nicht ganz an die canton 9. Ich erwähne das, weil ich eigentlich keinen externen subwoofer aufstellen wollte, was hier aber der fall ist. Trotzdem habe ich die sony ht-st3 im wohnzimmer aufgestellt und kann bestätigen, dass der klang gut ist. Eine leichte betonung der höhen erhöre ich nicht, aber das mag auch am wohnraum liegen. Der bass ist nicht aufgebläht und präzise, so dass bluerays auch auf einem 47 zoll tv gerät spaß machen. Natürlich ist es von vorteil, dass die soundbar „klein“ ist und sie so optisch gut in einen wohnraum zu intergrieren ist. Wer sich nicht scheut, einige hundert euros zu investieren, liegt hier sicherlich nicht falsch.
  6. Rezension bezieht sich auf : Sony HT-ST3 4.1 Kanal Soundbar (super dünnes Design, S-Force PRO Front-Surround, NFC, Bluetooth und 4 HDMI Anschlüsse) schwarz

    Ein wirklich cooles styleobjekt das auch noch ganz gut klingt. . Mit leider einigen abzügen in der b-note. Ich möchte nicht näher darauf eingehen, ob und warum man sich für eine soundbar entscheiden kann, welche alternativen es dazu gibt und welche vor- bzw. Nachteile die jeweilige variante bietet. Zum einen, weil ich davon ausgehe, dass sich der geneigte leser im vorfeld darüber gedanken gemacht hat, zum anderen weil die variablen einfach zu vielfältig sind (angefangen von der raumgröße, den platzverhältnissen bis hin zu den ganz persönlichen vorlieben bei film und klang). Trotzdem möchte ich nochmal explizit erwähnen, dass keine lösungen im soundbarbereich eine ernstzunehmende konkurrenz zu echten 5. Ich beschäftige mich nun schon eine ganze weile mit dem thema “sound & klang” und habe festgestellt, dass in den meisten fällen dolby sorround mit einem raumfüllenden bass verwechselt wird. In der praxis bestätigt mir mein umfeld einen besseren klang, je mehr der bass pumpt und den raum vibrieren lässt, und nicht, wie differenziert man die verschiedenen kanäle wahrnimmt.
    1. Ein wirklich cooles styleobjekt das auch noch ganz gut klingt. . Mit leider einigen abzügen in der b-note. Ich möchte nicht näher darauf eingehen, ob und warum man sich für eine soundbar entscheiden kann, welche alternativen es dazu gibt und welche vor- bzw. Nachteile die jeweilige variante bietet. Zum einen, weil ich davon ausgehe, dass sich der geneigte leser im vorfeld darüber gedanken gemacht hat, zum anderen weil die variablen einfach zu vielfältig sind (angefangen von der raumgröße, den platzverhältnissen bis hin zu den ganz persönlichen vorlieben bei film und klang). Trotzdem möchte ich nochmal explizit erwähnen, dass keine lösungen im soundbarbereich eine ernstzunehmende konkurrenz zu echten 5. Ich beschäftige mich nun schon eine ganze weile mit dem thema “sound & klang” und habe festgestellt, dass in den meisten fällen dolby sorround mit einem raumfüllenden bass verwechselt wird. In der praxis bestätigt mir mein umfeld einen besseren klang, je mehr der bass pumpt und den raum vibrieren lässt, und nicht, wie differenziert man die verschiedenen kanäle wahrnimmt.
      1. Sound-bar ist schnell aufgestellt, weil einfach zu verkabeln. Sicher kein surround-vergnügen der gehobenen art – dazu fehlen die lautsprecher im rücken. Aber erstaunlich trennscharfer sound für den normal-konsumenten.
  7. Sound-bar ist schnell aufgestellt, weil einfach zu verkabeln. Sicher kein surround-vergnügen der gehobenen art – dazu fehlen die lautsprecher im rücken. Aber erstaunlich trennscharfer sound für den normal-konsumenten.

Comments are closed.